Die Königin der Weihnachtsbäume - aus dem Kaukasus in das Pinneberger Baumschulland


Die Nordmanntanne ist deutschlandweit die Königin unter den Weihnachtsbäumen. Jeder dritte von vier Weihnachtsbäumen ist eine Abies nordmanniana. Grund genug für den Förderverein Kulturlandschaft Pinneberger Baumschulland, vertreten durch den Vorsitzenden Dr. Frank Schoppa, mit Henning Pein, Inhaber der Henning Pein Baumschulen GmbH Appen zu einer öffentlichen Talkrunde in die Pinneberger Drostei einzuladen. Mit seiner Firma PlusBaum erntet er im Kaukasus jährlich hochwertiges Saatgut der dort heimischen Nordmannstanne, um genetisch einwandfreies Ausgangsmaterial für die hiesige Nordmanntannenproduktion zu bekommen. Unter dem Slogan: „Kulturlandschaft erleben …", startete der Förderverein am 16.12.2015 mit der Baumschultalkrunde seine öffentliche Veranstaltungsreihe, die im Jahr 2016 fortgeführt wird.



Talkrunde
BU: Talkrunde

Ein großer Erfolg. Rund 60 Besucher lauschten dem Gespräch zwischen dem Moderatorenteam, Dr. Heike Meyer-Schoppa - Leitung Deutsches Baumschulmuseum sowie Dr. Frank Schoppa, die viele Fragen an den Weihnachtsbaumexperten Henning Pein hatten. Seit Jahren besitzt Pein im Kaukasus Lizenzrechte für die Saatguternte von dort heimischen Nordmanntannen.



Souvenirpflanze
BU: Souvenirpflanze

Jeder Besucher durfte sich zum Abschluss das passende Geschenk mit nach Hause nehmen, eine Nordmanntanne. Im Jahresverlauf können seit diesem Jahr saisonal verschiedene Souvenirpflanzen über den Förderverein Kulturlandschaft Pinneberger Baumschulland als Geschenk erworben werden.



 
Weitere Infos auf: www.henningpein.de sowie in der Geschäftsstelle des Fördervereins.

Pressemitteilung vom 17.12.2015



17.12.2015 13:38:34